Kontakt

Stadt Zörbig
Markt 12
06780 Zörbig
Sachsen Anhalt

Evangelische Kirche Werben

Die erste urkundliche Erwähnung von Werben erfolgte im Jahre 1018 und ist somit fast 1.000 Jahre alt. Der Ort nannte sich Wirbini. Im Jahre 1875 wurde die alte, leicht baufällige romanische Kirche des Ortes abgetragen.

Da Werben ein wohlhaben-des Dorf war, entschloss man sich im Jahr 1877 eine neue Kirche zu bauen.
Der neue Standort wurde nordwestlich des alten Gebäudes gewählt.

Im Jahr 1878 konnte die neue Kirche bei einem großen Fest geweiht werden. Aus der alten Kirche wurde ein in spätgotischer Zeit umgearbeiteter, wahrscheinlich aus romanischer Zeit stammender Taufstein übernommen.

Die beiden Glocken der Firma Ulrich aus Laucha, die einen Durchmesser von 0,81 m und 1,15 m hatten, wurden „zu Ehren Gottes“ zu Kanonenrohren umgegossen. Der herrliche Klang, der jetzt die Werbener Einwohner begeistert, kommt von der großen „Mutterglocke“, die 1280 in Rieda gegossen wurde und dort fast 700 Jahre im Turm hing. Dort ist sie heruntergenommen worden, weil die Kirche aufgegeben wurde.

Die originalen Orgelpfeifen aus Zinn, die einen hervorragenden Klang besitzen, sind eine Besonderheit der Orgel, die als Opus 25 der Orgelbauer-Familie Rühlmann im Jahr 1878 in der neuerbauten Kirche errichtet wurde. 2004 erfolgte eine umfangreiche Sanierung der Orgel, sowie die Erneuerung des Deckenbalkens über der Orgel.