Kontakt

Stadt Zörbig
Markt 12
06780 Zörbig
Sachsen Anhalt

Johann Moritz Lange

Johann Moritz Lange (1707- 1718), Hofprediger unter Herzog August von Sachsen in Zörbig, wirkte nach dem Tode des Fürsten in Landsberg.

Widmung unter dem Kupferstich:

So wie dein Kupfer hie, mein Lange, giebt zu sehen
Soll deine eigne Kraft in deinen Worten stehen:
Ich tadle niemals gern; in deßen fällt mir ein,
Daß wenig Wecke mehr als viele Worte seyn.

Zusammen mit dem neuen Zörbiger Schloss wurde am Südflügel mit dem Bau einer Schlosskapelle begonnen. Zum Geburtstag der Herzogin Hedwig am 23. 01. 1710 wurde diese Kapelle eingeweiht. Der Herzog hatte eine eigene Schlossbarochie geschaffen, sie umfasste außer der engeren Hofhaltung noch viele dem Hof angegliederte Personen der Stadt wie z. B. die Hofhandwerker. Die Schlosskapelle hatte eigene "Neujahrszettel", wo über das Geschehen in der Gemeinde berichtet wurde. 1747 wurde die Schlosskapelle abgetragen. Ihr Altar befindet sich jetzt in der Evangelischen Kirche in Sandersdorf. Der Hofprediger besaß ein eigenes Haus in der Burgstraße 32.