Kontakt

Stadt Zörbig
Markt 12
06780 Zörbig
Sachsen Anhalt

800 Jahre Löberitz – mit erster Löberitzer Briefmarke der Welt

800 Jahre Löberitz – mit erster Löberitzer Briefmarke der Welt
Motiv für Sonderumschlag soll durch Malwettbewerb ermittelt werden

In diesem Jahr jährt sich der 800. Jahrestag der urkundlichen Ersterwähnung von Löberitz. Aus diesem Anlass werden vom 01. bis 03.06.2007 diverse Veranstaltungen durch den Ortschaftsrat der Ortschaft Löberitz sowie durch verschiedene Regionalvereine durchgeführt werden. Die Festveranstaltung wird sich hauptsächlich auf dem Schulgelände der Grundschule Löberitz abspielen.

Im Rahmen dieses Jubiläums wird sich auch der Philatelistenverein 1950 Zörbig e.V. mit verschiedenen Ideen beteiligen. Herauszuheben ist hierbei die Herausgabe der ersten Löberitzer Briefmarke der Welt. Druck und Zustellung erfolgen durch den Magdeburger Privatpostkurier "biber post", der seit knapp zwei Jahren diesen Service zur Erstellung von personalisierten Privatpostbriefmarken anbietet. Die eigens für das Ortsjubiläum herausgegebene personalisierte Briefmarke kann für den Postkartenverkehr und den Briefverkehr bis 20 Gramm verwendet werden. Auf der Marke ist eine historischen Postkarte von Löberitz um 1900 abgebildet. Sie zeigt die ehemalige Löberitzer Schule, die Löberitzer Friedenseiche von 1866, sowie die noch heute auf dem Friedhof stehende evangelische Kirche. Es handelt sich somit hierbei um die erste Briefmarke der Welt mit Bezug auf den Ort Löberitz.Leider ist das Netz an blauen Briefkästen der "biber post" im Landkreis Bitterfeld nicht so umfassend ausgebaut, dass jeder Brief in einem Briefkasten jeden Ortes gesteckt werden kann, wie es bei der Deutsche Post AG mit ihren gelben Briefkästen üblich ist.

Es können die Briefe und Postkarten jedoch entweder beim Philatelistenverein 1950 Zörbig e.V. abgegeben werden, der sie dann umgehend an die "biber post" weiterleitet. Die Belege können aber auch in einem der Service Center der Mitteldeutschen Zeitung (u. a. in der Burgstraße 14 bis 16a in Bitterfeld) abgegeben werden. Die MZZ – eine Tochterfirma der MZ und ebenfalls ein Privatpostkurier – arbeitet eng mit der "biber post" zusammen. Aus diesem Grund ist eine Annahme und Verteilung von Briefen und Postkarten der "biber post" durch die MZZ problemlos möglich.

Die offizielle Ausgabe der Löberitzer Briefmarke wird auf der Werbeschau des Zörbiger Briefmarkenvereins erfolgen. Die Werbeschau wird in einem durch die Direktorin der Grundschule Löberitz hierfür zur Verfügung gestellten Klassenraum aufzufinden sein. Sie wird am 02.06.2007 ab 9:00 Uhr eröffnet werden und bis 16:00 Uhr alle Interessierten einladen, sich über die Welt der Philatelie und Postgeschichte zu informieren. Es werden Briefmarken, Briefe und Ansichtspostkarten zu sehen sein. Unter den ausgestellten Stücken werden vielfältige Themen durch den Verein umrissen. So wird der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Clemens Hardelt, alte historische und teilweise sogar seltene Ansichtspostkarten der Ortschaft Löberitz aus seiner privaten Heimatsammlung präsentieren. Für jeden alten Löberitzer sollte dies ein Aufruf sein die längst vergangenen Tage und Jahre zurück in das Gedächtnis zu rufen.
Für die Jüngeren wird ein buntes Spektrum aufwarten. So werden auf den gezackten Schönheiten auch Themen wie Feuerwehr, Fußballweltmeisterschaft, Elefanten und Der Herr der Ringe dargestellt sein.

Um die Löberitzer Briefmarke dann gleich mit einem passenden Umschlag versenden zu können, wird ein Schmuckumschlag durch den Verein angeboten werden. Das Motiv soll sich auf die 800-Jahr-Feier von Löberitz beziehen. Welches Motiv es sein wird, weiß derzeit aber noch nicht einmal der Verein. Das Bild für den Umschlag soll nämlich durch einen Malwettbewerb ermittelt werden. Hierzu sind alle Kinder und Jugendlichen aufgerufen sich daran zu beteiligen. Gesucht wird ein gemaltes Bild, das sich mit dem Motto "800 Jahre Löberitz" beschäftigt. Es können hierbei z. B. bekannte Ansichten von Straßen, Gebäuden oder Einrichtungen wie die Grundschule oder der Kindergarten aus Löberitz verwendet werden oder ein Ereignis aus der Löberitzer Geschichte und ihrer Umgebung dargestellt werden. Der Phantasie und dem Einfallreichtum sollen hierbei keine Grenzen gesetzt sein. Das schönste und individuellste Motiv wird dann auf dem Schmuckumschlag abgedruckt und kann zusammen mit der Briefmarke einen Gruß in die Welt senden, wie es Löberitzern und deren Besuchern bisher noch nicht möglich gewesen war.

Die weiteren zehn Besten zum Malwettbewerb eingereichten Bilder werden am 02.06.2007 aber ebenso in der Werbeschau den Briefmarkenvereins ausgestellt und können so von jedem Besucher bewundert werden. Alle Teilnehmer möchten ihre Entwürfe bis zum 24.05.2007 bei Herrn Manfred Hopf, Lange Straße 28, 06780 Zörbig (Firma Hermersdorf und Hopf) abgeben oder ihm zusenden. Bei Herrn Hopf können übrigens auch die Bestellungen für den Bezug der Löberitzer Briefmarke (Preis 1,50 Euro) und des Schmuckumschlages (2,00 Euro) erfolgen.

Der Zörbiger Briefmarkenverein hoffte auf eine breite Beteiligung für den Malwettbewerb und wünscht allen Teilnehmern eine glückliche Hand bei ihrer Motivwahl und dessen Umsetzung. Allen Besuchern der Werbeausstellung des Briefmarkenvereins wird durch den Rahmen der 800-Jahr-Feier ein großes Spektrum an Aktivitäten und auch an genügend Verpflegung angeboten werden. Ein Besuch in Löberitz kann sich somit nur lohnen!

B. Berger
Vorsitzender
Philatelistenverein 1950 Zörbig e.V.

Näheres zur gesamten Festveranstaltung in Löberitz vom 01 bis 03.06.2007 siehe unter www.stadt-zoerbig.de

Kontakt:
Benny Berger
Bahnhofstraße 8A
06809 Roitzsch
Tel: 034954/31303
Mobil:0176/23845023
E-Mail: berger_benny@web.de
Internet: http://freenet-homepage.de/phila1950zoerbig/