Kontakt

Stadt Zörbig
Markt 12
06780 Zörbig
Sachsen Anhalt

„Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 21 „Sondergebiet Photovoltaik Salzfurtkapelle“

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 21 „Sondergebiet Photovoltaik Salzfurtkapelle ehemalige Deponie“ im Ortsteil Salzfurtkapelle

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 21 „Sondergebiet Photovoltaik Salzfurtkapelle ehemalige Deponie“ im Ortsteil Salzfurtkapelle in der Fassung vom Juni 2020, bestehend aus Planzeichnung und Begründung mit Umweltbericht sowie die unten genannten bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und der Artenschutzrechtliche Fachbeitrag liegen gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) und Beschluss des Stadtrates  vom 24.06.2020 in der Zeit vom

17.08.2020 bis zum 23.09.2020

während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:

Ort: Stadt Zörbig, FB Bau- und Gebäudemanagement, Zimmer 16, Lange  

        Straße 34, 06780 Zörbig
 

Montag                      8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Dienstag                   8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch                    8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Donnerstag               8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag                       8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Eine vorherige Terminabsprache ist nötig (Tel. 034956 60200 oder 60201).

Darüber hinaus können alle Unterlagen ab 17.08.2020 auf der Internetseite der Stadt Zörbig unter:

Stadtleben→Aktuelles

eingesehen werden.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen liegen vor:

1.     Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag vom Mai 2020 mit Ermittlung und Abschätzung des Vorkommens von streng geschützten Arten (Brutvogelarten, Zauneidechse, Fledermäuse und Eremit) und artenschutzrechtlicher Bewertung des Vorhabens hinsichtlich des Eintretens von Zugriffsverboten gem. § 44 BNatSchG, Empfehlung von Maßnahmen zur Vermeidung von artenschutzrecht­lichen Verbotstatbeständen

2.   Stellungnahme des Amtes für Landwirtschaft und Flurneuordnung vom 12.11.2019 mit Aussagen zum Ausgleichskonzept und zum Schutzgut Boden

3.   Stellungnahme des Landesverwaltungsamtes (obere Immissionsschutzbehörde) vom 18.11.2019 mit Aussagen zum Schutzgut Mensch – Hinweise auf mögliche Blendwirkungen

4.   Stellungnahmen des Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 04.11.2019 mit Aussagen zum Schutzgut Boden (Bodenbelastungen durch ehemalige Deponie) und

5.   Bürgerstellungnahme vom 27.11.2019 mit Aussagen zum Schutzgut Tiere, zu vorkommenden Arten von Brutvögeln und Zauneidechsen, zum Schutzgut Mensch – Hinweise auf mögliche Blendwirkungen sowie zur Eingriffsregelung und zum Ausgleichskonzept

Bedenken und Anregungen können während der Auslegungsfrist von jedermann vorgebracht werden.

Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

 

Zörbig, 07.08.2020

 

gez. Matthias Egert

Bürgermeister